classic-data-ausfuehrliche-fahrzeugbewertung

Beispiel als PDF

Hierbei handelt es sich um eine grobe, äußerliche Innaugenscheinnahme durch uns als Classic Data Bewertungspartner. Das Fahrzeug wird auf eigener Achse zum Sachverständigen gefahren.

Der Besitzer teilt dem Sachverständigen alle ihm bekannten Informationen inklusive Mängel zum Fahrzeug mit. Die erweiterte Kurzbewertung dient nur zur Versicherungseinstufung und ist nicht für den Kauf oder Verkauf eines Fahrzeuges geeignet.

Die erweiterte Kurzbewertung enthält ein Auftragsblatt, das Classic Data Zertifikat mit einer Gesamtzustandsnote und dem dazugehörigen Wert, eine Anmerkung zum Classic Data Zertifikat, eine zusätzliche Seite mit einer kurzen Beschreibung der Ausstattung sowie kurze Hinweise zum Zustand und / oder Besonderheiten und eine Bildanlage mit mind. 6 Fotos (siehe Kurzbewertung).

 

  • 1 Motorraumfoto
  • 1 Innenraumfoto
  • 1 Fahrgestellnummerfoto / Typenschild
  • sowie evtl. ein Tachofoto und/oder Kofferraumfoto
  • Übersichtsaufnahmen

Die erweiterte Kurzbewertung ist in die Classic Data Mappe mit der Definition derZustandsnoten eingebunden.

  1. Sollte der Sachverständige das Fahrzeug beim Besitzer besichtigen, muss die Möglichkeit einer kurzen Probefahrt gewährleistet sein und für Anfahrt- und Abfahrt und kurzer Probefahrt fallen entsprechend Mehrkosten an, die im Vorfeld mit dem Sachverständigen abgesprochen werden sollten.
  2. Je nach Zeitaufwand und Umfang der Ausführungen sind deutliche Mehrkosten möglich, welche im Vorfeld mit dem Sachverständigen abgesprochen werden sollten.
  3. Sowohl die Kurzbewertung als auch die erweiterte Kurzbewertung und auch die ausführliche Fahrzeugbewertung ist eine zerlegungsfreie Besichtigung. Werkzeuge jegliche Art werden nicht benutzt. Als Hilfsmittel dienen lediglich ein Lackschichtenmessgerät, eine Fotokamera usw..